Montag, 11. Februar 2019

Ein Aufbewahrungs- und Transportsack für Larpwaffen


Beim Stöbern beim örtlichen Renovierungsdiscounter, habe ich vor einiger Zeit ein schwarzes geprägtes Kunstleder mit Filzbeschichtung auf der Innenseite entdeckt.


Da meine Larpwaffen bei Nichtgebrauch ihr Dasein in einer Zimmerecke fristen und Staub ansetzen, haben sie nun einen Schutz- und Transportbeutel bekommen. Die Waffen sind nun durch das feste Material (wasserabweisend, abwischbar, mit larpwaffenfreundlicher Filzinnenseite) auch beim Transport gut geschützt und zu Hause alle an einem Ort untergebracht.

Die Größe richtet sich natürlich nach der Menge (und Länge) der Larpwaffen. Meinen habe ich so dimensioniert, dass noch gut Zuwachs möglich ist. Zusätzlich habe ich eine Tasche aus einem Reststoff für kleine Dolche, etc. eingenäht, damit man nicht auf der Suche danach ganz im Sack verschwinden muss. Nur bei Zweihändern und Stangenwaffen gerät der Sack an seine dimensionalen Grenzen.

Außer dem Kunstleder, habe ich einen Baumwollstoff aus meiner Restekiste als Innentasche für Kleinkramwaffen, sowie ein paar Ringnieten und einen einsamen Schnürsenkel als Zugband verwendet.


Das fertige Ergebnis ist meiner Meinung nach nicht superschön, aber äußerst zweckdienlich. Da ich den Sack ausschließlich als Aufbewahrungsbeutel und nicht als Intimegegenstand nutzen möchte, geht das also in für mich in Ordnung und er sticht zudem auf einem Spiel nicht sofort negativ als Outtimegegenstand ins Auge.

Keine Kommentare:

Kommentar posten